Wohnwerker Münster

Zur Terrasse gesellt sich die Outdoor Küche

ökologisches & ökonomisches Bauen und Sanieren im Münsterland

Zur Terrasse gesellt sich die Outdoor Küche

Zuvor haben wir für diesen Kunden schon die schöne Terrasse mit Natursteinen erstellt, jetzt kommt die Outdoorküche dazu.

Wir haben vor einem Jahr für den gleichen Kunden schon die mediterrane Terrasse erstellt. Jetzt soll hier eine überdachte Outdoorküche mit Holzofen entstehen. Zuvor lag hier kugelförmiger Kies, der schlecht begehbar war. Der Weg zum Geräte-/Fahrradschuppen soll zukünftig besser erreichbar sein. Der Kunde wollte, dass der südliche Flair des vorigen Projekts fortgesetzt wird und der triste Eindruck verschwindet.

Der alte Ofen, das Bambusdach und der Kies mussten weichen. Insgesamt haben wir 3 Touren mit einem großen Anhänger zum Recyclinghof gebracht um Platz für Neues zu schaffen.

Die zuvor montierte morsche Bambusüberdachung und etwa zwei Tonnen Kies haben wir entfernen müssen. Erst danach konnten wir mit dem Neuaufbau der Nische zwischen Garage und Garten beginnen. Insgesamt haben wir drei Fuhren Abfall mit einem großen Anhänger zum Recyclinghof gebracht, um Platz für Neues zu schaffen. Der antike Franklin-Ofen links wird jedoch mit in den neuen Bereich übernommen.

Der Lehmputz an der Wand und die Dachkonstruktion aus Holz einer alten Scheune von einem örtlichen Bauernhof bringen den Charme in die Nische. Für die Oberflächen der Theke haben wir handbemalte Zementfliesen und recycelte Holzdielen verwendet.

Durch ökologischen Lehmputz sieht die Nische direkt viel gemütlicher aus. Für die Oberflächen der Theke haben wir handgefertigte Zementfliesen und recycelte Holzdielen verwendet. Die Theke, die Fundamente der Stützen und die Fensterrahmung sind aus dem gleichen hellen Naturstein gebaut, wie die Terrasse. Diesmal aber Naturbruch, da wir keine glatte Oberfläche brauchen.

Die Unterkonstruktion des Daches ist aus alten Holzbalken vom Bauernhof und mit Bambusmatten kombiniert entsteht eine rustikale Atmosphäre. Damit in Zukunft kein Wasser mehr durchdringt ist das Dach mit Ziegeln und Kupfer-Regenrinne ausgestattet. Der Teufel liegt im Detail, eine verzinkte Regenrinne hätte hierzu einfach nicht gepasst!

Das über 100 Jahre alte Holz der Balkenlage haben wir mit Bambusmatten kombiniert. Dadurch entsteht die vom Kunden gewünschte rustikale Atmosphäre. Damit in Zukunft kein Wasser mehr durchdringt ist das Dach oberhalb des Bambus' abgedichtet worden. Natürlich haben wir hier eine Kupfer-Regenrinne verbaut. Eine normale silber verzinkte hätte einfach nicht gepasst.

Unsere Kunden baten uns ihren vorhandenen Ofen in die Outdoorküche unterzubringen. Wir haben dann dieses schöne Stück in die Küchentheke integriert, somit ist er jetzt der zentrale Punkt der Küche mit beidseitigen Arbeitsflächen.

Der Kunde hat sich diesen neuen, aber traditionellen Holzofen mit Kochplatte in der Outdoorküche gewünscht. Wir haben dann dieses schöne schwedische Stück in die Natursteintheke integriert, somit ist er jetzt der zentrale Punkt der Küche mit Arbeitsflächen auf beiden Seiten. Wer würde hier nicht kochen wollen?

Die antiken Gusswappen stammen ebenfalls vom Kunden. Wir haben sie oberhalb des Herdes in den Lehmputz eingearbeitet. Um das mediterrane Flair zu bringen, wurde der Lehmputz mit der Wischtechnik und einem Quast fertiggestellt.

Die antiken Gusswappen stammen ebenfalls vom Kunden. Wir haben sie oberhalb des Herdes in den Lehmputz eingearbeitet. Damit sich das mediterrane Flair weiterführt, haben wir roten-braunen Lehmputz in Wischtechnik aufgebracht. Die Fensterlaibungen haben wir selbstverständlich auch angeputzt, nur so wirkt der ganze Bereich stimmig.

Die Theke wurde mit dem Hintergedanken konstruiert, dass das Brennholz in unmittelbarer Nähe zum Holzofen ist. Rechts neben dem zentralen Herd haben wir Fächer für Kochutensilien verbaut.

Links neben dem Holzofen ist das Brennholz gelagert. Rechts neben dem zentralen Herd haben wir Ablagen für Kochutensilien integriert. So kann die ganze Familie die Outdoorküche gleichzeitig verwenden. Auf dem Bild ist auch der neue Kies zu sehen. Der ist nicht mehr rund, somit kann man darauf viel besser darauf laufen. Sogar das Fahrrad kann jetzt bis zum Schuppen gefahren werden.

Das hier ist nur ein Platzhalter. Hier kommt noch die Übersicht auf das fertige Projekt!

Um sich einen groben Überblick über Preise verschaffen zu können, schauen Sie doch mal auf unserem Baurechner vorbei, oder kontaktiere Sie uns direkt!